Mittwoch, 16. September 2015

Google Ranking gefallen? Zeit für die mobile-Optimierung!

Google hat in Deutschland unter Suchmaschinen einen Marktanteil von 94,84% (statista) und ist damit die wichtigste Suchmaschine. Für Unternehmen ist eine gute Platzierung bei Google-Suchergebnissen extrem wichtig. Seit dem 21.04.2015 straft Google Seiten ab, die nicht zusätzlich für den mobilen Gebrauch, also Tablets und Smartphones, optimiert sind.




Google gibt Entwicklern und Neugierigen ein einfaches Werkzeug, um eine Seite auf die Tauglichkeit für mobile Nutzung zu testen. Auf unserer Beispielseite werden die häufigsten Probleme inklusive einer Vorschau, wie Google die Seite interpretiert, aufgelistet.
Zu den größten Problemen vieler älterer Seiten gehören:

  • Zu kleiner und damit schwer lesbarer Text, der am Telefon manuell vergrößert werden muss.
  • Keine Eingrenzung des mobilen Darstellungsbereiches
  • Zu großer Seiteninhalt, den man nicht komfortabel nur in einer Richtung scrollen kann
  • Zu dicht beieinander liegende Links, die auf einem mobilen Gerät nicht eindeutig bedient werden können
Zur Analyse über Google gehören auch Lösungsvorschläge. An verschiedene Endgruppen gerichtet - von Nutzern von Content-Management-Systeme wie Joomla oder Wordpress über eigene Programmierung oder eine Agentur - wird dem Tester gezeigt, wie jetzt vorzugehen ist.
Hat jemand anderes die Seite erstellt, empfiehlt Google, sich weitere Projekte des Entwicklers anzuschauen und mit bereitgestellten Werkzeugen, wie zum Beispiel Messung der Ladegeschwindigkeit, zu testen. Auf die Art zeigt Google Laien, was zu einer nutzerfreundlichen Seite gehört und wie man seine Wünsche Entwicklern mitteilt.

Um überhaupt ein gutes Google-Ranking zu bekommen, ist weit mehr zu beachten als die mobile Freundlichkeit. Für Entwickler bietet Google einen Minicrashkurs an, der zeigt, auf was die Suchmaschine besonders wert legt. Zum Beispiel:
  • Klare Hierarchie, bei der jede Seite durch einen Textlink aufgerufen werden kann
  • Sitemap - eine "Karte" für die Seite, auf der alle Inhalte als Links zusammengefasst sind
  • Begrenzung der Anzahl der Links (auch für die Sitemap, die notfalls in mehrere Seiten unterteilt werden muss)
  • Prägnanter Text, der eine schnelle inhaltliche Zuordnung möglich macht
  • Suchworte sinnvoll in die Seite einbringen
  • wichtigen Inhalt immer textuell darstellen. Sollte Inhalt bildlich präsentiert werden, muss man die Bilder im Code z. B. via des alt-Tags beschreiben
  • generell bittet Google natürlich darum, seinen Crawlern (eine Art Algorithmus, der eine Seite durchforstet und bei Google indiziert) so viele Inhalte wie möglich freizugeben. Diese Crawler beeinflussen die Seite nicht, aber grad persönliche Information wird meist vor solchen Bots verschlüsselt. Man sollte darauf achten, dass diese Verschlüsselung nicht auch auf für die Darstellung der Seite wichtige Unterordner zutrifft.
Letztendlich sollten die Seiten für die Nutzer generiert werden, nicht für Suchmaschinen. Google straft Seiten auch ab, wenn sie automatisch Inhalte generieren, ihre Nutzer hinters Licht führen oder so etwas wie referal-Spam betreiben (so tun, als würden sie zu anderen Seiten linken und damit in den Linklisten der anderen Seiten auftauchen, obwohl sie auf ihrem öffentlichen Angebot gar keine Links anbieten) und vieles weitere. Auch Seiten, die von unverschuldetem Spam (z.b. in Kommentaren) heimgesucht werden, können bei Google als nicht-moderierte Seiten negativ gelistet werden.

Google hält seine Informationen zur Suchmaschinenfreundlichkeit aktuell und es lohnt sich als Betreiber einer Webseite auf dem neuesten Stand zu bleiben, um den Erfolg des eigenen Internetangebotes zu erhalten.

Quellen

http://www.welt.de/wirtschaft/article139811260/Google-bestraft-Seiten-ohne-Mobil-Optimierung.html (aufgerufen am 15.09.2015)

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/167841/umfrage/marktanteile-ausgewaehlter-suchmaschinen-in-deutschland/ (aufgerufen am 16.09.2015)

https://support.google.com/webmasters/answer/35769 (aufgerufen am 15.09.2015)

https://developers.google.com/speed/pagespeed/?csw=1 (aufgerufen am 16.09.2015)

http://www.ranking-check.de/tipps-tools/tipps/die-10-goldenen-regeln-der-seo/ (aufgerufen am 16.09.2015)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen