Dienstag, 17. Januar 2017

Coursematerial for Social Media Communication (post 4 of 5): Social Media Guidelines


Dieser Blogbeitrag wird kurz. Das darin verlinkte Lesematerial aber zum Teil umso umfangreicher. Nachdem wir uns im Kurs damit beschäftigt haben, was sich durch die sozialen Medien in der Unternehmenskommunikation verändert und was erfolgreiche Kommunikation in den sozialen Kanälen ausmacht, wollen wir uns als nächstes damit auseinandersetzen, wie Unternehmen damit umgehen, dass jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter potentielle UnternehmenssprecherInnen sein können. 

Was sind Social Media Guidelines, welche Ziele verfolgen sie und welche Inhalte werden dort behandelt? Hier einige Links zu Beispielen von Social Media Guidelines. Jeder sollte ein oder zwei der Guidelines gelesen haben. Sucht Euch ein oder zwei Organisationen aus, die Euch interessieren:

Eine schöne Zusammenfassung über Funktion und Inhalte von Social Media Guidelines, zusammen mit Links zu diversen öffentlich zugänglichen Guidelines von Unternehmen und Regierungen, gibt es beim Hootsuite Blog.

Links zu weiteren Social Media Guidelines gibt es hier:

Twitter Social Media Guidelines der dpa
New York Times 
Tchibo (siehe Video)
Daimler zum Blogging und hier allgemein zu Social Media
Coca Cola
SAP
Intel
IBM
Otto
Kodak
Katholische Kirche (Pressemitteilung) und gesamter Text, katholischer Jugend, Erzbistum Köln
UK Government: Social Media Guidelines for Civil Servants (Okt 2014)  and a more general 'Playbook' by Her Majesty's Government Digital Service  

Allgemeine Einführung zu Social Media Guidelines, mit besonderem Schwerpunkt auf die rechtlichen Aspekte.

1 Kommentar: