Dienstag, 6. Februar 2018

Behavioural Micro-Targeting - Studie und Ressourcen

Die aktuell sehr viel diskutierte Studie von Matz et. al. (2017) haben wir bereits im Social-Media Seminar und auf dem Blog behandelt. Nun fasst auch ein journalistischer Artikel die Studie und die generelle Diskussion zu psychologisch-informiertem Micro-Targeting zusammen. Der Artikel im Spektrum ist sehr zugänglich geschrieben und bietet viele weiterführende Links unter anderem zu der für das psychologische Profiling genutzten Datenbank (mypersonality) mit über sieben Millionen Einträgen, die es erlauben OCEAN-Profile mit bestimmtem Facebook-Likes in Verbindung zu bringen und die man zum Beispiel auch im Rahmen einer Bachelorarbeit nutzen könnte.

Das iScience-Institut der Universität Konstanz bietet einen validierten, deutschsprachigen Test zur Einordnung von Nutzern in die Big Five Persönlichkeitsprofile an, in dem man anonym seine eigene OCEAN-Profilierung ausprobieren kann. Das Institut erlaubt auch den Einsatz des Tests in externen Forschungsarbeiten (Details finden sich hier), was für die ein oder andere Bachelor- oder Masterarbeit sehr interessant sein könnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen